Maserati 250F

Datenblattübersicht Herstellung & Bezeichnung
Motor (Verbrenner) elektrischer Antrieb
Systemdaten Antrieb
Karosserie- & Fahrwerk Fahrleistung
Verbrauch- & Umwelt Sicherheit- & Ausstattung
Besondeheiten Geschichte
Gallerie  

zu den Bildern

zur Markenübersicht




Herstellung & Bezeichung
Hersteller Maserati
Hersteller-Adresse (Int.)
Hersteller-Adresse (D)
Design
Gebaut
Modell 250F
Baureihe 250F
Typ
Produktionsbeginn 1954
Produktionsende 1956
Stückzahl 22 Stück
Grundpreis
INT Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN)
INT Herstellercode (WMI)
INT VDS
INT VIS
DE Herstellerschlüsselnummer (HSN)
DE Typenschlüsselnummer (TSN)
DE Typenschlüsselnummer (TSN) 2
Fahrgestellnummer (S/N) 2511
  Seitenanfang








Motor
(Verbrenner)
Motortyp
Motorart Otto-Motor
Motorbauart Reihe
Einbaulage vorne, längs
Anzahl Zylinder 6 Zylinder
Bohrung 84,0 mm
Hub 75,0 mm
Hubraum 2494 ccm
Verdichtung 12,0:1
Aufladung
Gemischaufbereitung 3 x Weber 42DCO3
Anzahl Ventile pro Zylinder 2 Ventile
Anzahl Nockenwellen 1 x 2
Lage der Nockenwelle und Ventile
Nockenwellenantrieb Zahnrad
Zündung Doppelzündung
Schmierung Trockensumpf
Kühlung Wasser
Lichtmaschine
Batterie
Abgasreinigung keine
Partikelfilter keine
maximale Leistung 240 PS bei 7200 U/min.
maximales Drehmoment
Spezifische Leistung
   
elektrischer Antrieb Seitenanfang
elektrische Antriebsart
Anzahl der elektrischen Motoren
Lage der elektrischen Motoren
elektrische Dauerleistung
elektrische Spitzenleistung
Energiespeichertyp
Anzahl der Energiespeicher
Speicherkapazität
Speicherspannung
elektrische Reichweite
elektrischer Verbrauch
Ladezeit mit Schukostecker
Ladezeit mit Typ 2-Stecker
   
Systemdaten Seitenanfang
Systemleistung
Systemdrehmoment
Lesitungsgewicht
   
Antrieb Seitenanfang
Antriebsart Hinterrad
Kupplung Mehrscheiben
Getriebeart
Anzahl Gänge 4+1R
Gangübersetzung 1. Gang
Gangübersetzung 2. Gang
Gangübersetzung 3. Gang
Gangübersetzung 4. Gang
Gangübersetzung 5. Gang
Gangübersetzung 6. Ganz
Gangübersetzung 7. Gang
Gangübersetzung R. Gang
Achsübersetzung
   
Karosserie & Fahrwerk Seitenanfang
Fahrzeugklasse Rennwagen
Karosserieform Monoposto
Strömungswiderstandskoeffizient
Karosseriematerial Aluminium
Türanzahl
Sitzplätze 1
Sitzplätze maximal 1
Chassis-Typ Gitterrohrrahmen
Länge
Breite
Höhe
Spurweite vorne 1300 mm
Aufhängung vorne
Federung vorne Schraubenfedern
Bremse vorne Trommel
Felgengröße vorne 4,00 x 15
Reifengröße vorne 5,25 x 16
Lenkübersetzung
Lenkumdrehungen
Servolenkung
Wendekreis
Radstand 2280 mm
Spurweite hinten 1250 mm
Aufhängung hinten Starr
Federung hinten Querblattfedern
Bremse hinten Trommel
Felgengröße hinten 5,50 x 16
Reifengröße hinten 5,50 x 16
Bodenfreiheit maximal
Böschungswinkel vorne
Böschungswinkel hinten
Rampenwinkel
Wattiefe
Steigung maximal
Kofferraumvolumen normal
Kofferraumvolumen fensterhoch mit umgeklappter Rücksitzbank
Kofferraumvolumen dachhoch mit umgeklappter Rücksitzbank
Rücksitzbank umklappbar
Leergewicht
Gewichtsverteilung
Zul. Gesamtgewicht
Zuladung
Anhängelast gebremst 12%
Anhängelast ungebremst
Gesamtzuggewicht
Stützlast
Dachlast
   
Fahrleistung Seitenanfang
Beschleunigung 0-100 km/h
Beschleunigung 0-200 km/h
Beschleunigung 0-300 km/h
0 - 400m
0 - 1000m
Höchstgeschwindigkeit
Rundenzeit
Verzögerung 300 - 0km/h
Verzögerung 200 - 0km/h
Verzögerung 100 - 0km/h
   
Verbrauch & Umwelt Seitenanfang
Kraftstoffart
Kraftstoffart (2.Antrieb)
Verbrauch Innerorts
Verbrauch Innerorts (2.Antrieb)
Verbrauch Außerorts
Verbrauch Außerorts (2.Antrieb)
Verbrauch Gesamt
Verbrauch Gesamt (2.Antrieb)
CO2-Ausstoss
Schadstoffklasse
Tankgröße
Tankgröße (2.Antrieb)
Tankeinbauort
   
Sicherheit & Ausstattung Seitenanfang
Antiblockiersystem (ABS)
Antriebsschlupfregelung
Elektronisches Stabilitäts-Programm
Start-/Stopp-Automatik
Schaltpunktanzeige
Runflat
Reifendruckkontrolle
Anzahl Airbags
Frontairbags
Seitenairbags
Kopfairbags
EuroNCAP-Crashtest
Rettungskarte
   
Besonderheiten Seitenanfang
Besonderheiten
   
Geschichte Seitenanfang
Geschichte 1954 - gebaut als 2506
1954 - 2502
1954 - GP de la Republica Argentina (Buenos Aires)Nr.4
1954 - GP di Siracusa (Siracusa)Nr.18
1954 - 2506
1954 - GP di Roma (Castel Fusano/ITA)Nr.20
1954 - GP de Belgique (Spa-Francorchamps)Nr.28
1954 - GP de l'Automobile Club de France (Reims/FRA)Nr.12
1954 - R.A.C. British GP (Silverstone/GBR)Nr.33
1954 - GP von Deutschland (Nürburgring/DEU)Nr.5
1954 - International Gold Cup, Oulton Park Nr.7
1954 - GP der Schweiz (Bremgarten/CHA)Nr.34
1954 - GP d'Italia (Monza/ITA) Nr.26
1954 - retro-fitted with the new riveted rear tank before the end of 1954
1954 - Circuit de Cadours Nr.18
1954 - GP von Berlin (AVUS/DEU) Nr.20
1954 - Goodwood Trophy (Goodwood/GBR)Nr.1
1954 - Daily Telegraph Trophy, Aintree Nr.1
1954 - GP d'España, Pedralbes Nr.26
1955 - GP de Pau Nr.12
1955 - GP de Bordeaux (Bordeaux) Nr.12
1955 - International Trophy (Silverstone/GBR)Nr.6
1955 - GP de Monaco Nr.14
1955 - GP d'Albi Nr.4
1955 - GP de Belgique, Spa-Francorchamps Nr.28
1955 - GP van Nederland, Zandvoort Nr.28
1955 - Daily Record Trophy, Charterhall Nr.33
1955 - Redex Trophy, Snetterton Nr.140
1955 - Daily Telegraph Trophy, Aintree Nr.6
1955 - Avon Trophy, Castle Combe Nr.4
1955 - GP di Siracusa Nr.4
1955 - rebodied for the 1956 season
1956 - Glover Trophy, Goodwood Nr.14
1956 - B.A.R.C. "200", Aintree Nr.14
1956 - International Trophy (Silverstone/GBR) Nr.12
1956 - GP de Monaco Nr.8
1956 - GP de Belgique, Spa-Francorchamps Nr.24
1956 - GP de l'Automobile Club de France, Reims Nr.36
1956 - R.A.C. British GP, Silverstone Nr.27
1956 - GP von Deutschland (Nürburgring/DEU) Nr.15
1956 - GP de Caen, La Prairie
1957 - GP de Pau Nr.14
1957 - GP de Caen, La Prairie Nr.6
1957 - GP de Monaco Nr.40
195? - renumbered as '2511' by Scuderia Centro Sud
1959 - Glover Trophy, Goodwood Nr.4
1959 - B.A.R.C. "200", Aintree Nr.4
1959 - International Trophy, Silverstone Nr.16
1959 - GP de l'Automobile Club de France (Reims/FRA) Nr.36
1960 - GP de la Republica Argentina, Buenos Aires Nr.10
2018 - Cité de l'Automobile - Collection Schlumpf (Mulhouse/FRA)
Besitzer 1954 - 1954 Werkswagen (ITA)
1954 - 19?? Louis Rosier (FRA)
1957 - 195? Rene Bourely (FRA)
195? - 1959 Scuderia Centro Sud (ITA)
1959 - 196? Nasif Estefano
196? - 1963 Henri Malarte (FRA)
1963 - 20?? Schlumpf (FRA)
Fahrer Onofre Marimón
Luigi Musso
Luigi Villoresi
Stirling Moss
Harry Schell
Louis Rosier
Rene Bourely
Hans Herrmann
Jack Fairman
Dale Duncan
Astrubel Bayardo
Estefano Nasif
Siege 5. GP di Siracusa 1954
3. R.A.C. British GP (Silverstone/GBR) 1954
1. International Gold Cup, Oulton Park 1954
8. GP d'Italia, Monza 1954
3. Circuit de Cadours 1954
8. Goodwood Trophy, Goodwood 1954
6. Daily Telegraph Trophy, Aintree 1954
7. GP d'España, Pedralbes 1954
7. GP de Pau 1955
5. International Trophy, Silverstone 1955
2. GP d'Albi 1955
9. GP de Belgique (Spa-Francorchamps) 1955
9. GP van Nederland, Zandvoort 1955
3. Daily Record Trophy, Charterhall 1955
7. Redex Trophy, Snetterton 1955
7. Glover Trophy, Goodwood 1956
4. B.A.R.C. "200", Aintree 1956
6. International Trophy, Silverstone 1956
8. GP de Belgique, Spa-Francorchamps 1956
6. GP de l'Automobile Club de France, Reims 1956
5. GP von Deutschland, Nuerburgring 1956
7. Glover Trophy, Goodwood 1959
15. B.A.R.C. "200", Aintree 1959
14. GP de la Republica Argentina, Buenos Aires 1960
Literatur / Medien
Alle Angaben ohne Gewähr

 
Foto: Macchina.de
Seitenanfang

 
Foto: Macchina.de
Seitenanfang

 
Foto: Macchina.de
Seitenanfang

 
Foto: Macchina.de
Seitenanfang

 
Foto: Macchina.de
Seitenanfang

Werbung













Copyright © 1999 - 2019 Macchina.de.
Alle Rechte vorbehalten by Macchina.de